4 Gründe, die GEGEN einen Webseiten-Relaunch sprechen

· Sascha Klapetz
4 Gründe, die GEGEN einen Webseiten-Relaunch sprechen

Nicht immer ist ein Webseiten-Relaunch das richtige Mittel der Wahl. Manchmal sind die Dinge nach dem Relaunch schlechter als zuvor.

Damit Sie nicht in die Relaunch-Falle tappen, hier 4 Gründe, warum Sie von einem Webseiten-Relaunch die Finger lassen sollten. Und was Sie stattdessen tun sollten.

1. „Unsere Webseite ist schon x Jahre alt.“

Altersdiskriminierung ist leider nicht nur Teil unserer Gesellschaft. Offensichtlich ist das Alter auch ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Beurteilung der eigenen Webseite.

Ein falsches Kriterium.

Nur weil eine Webseite schon x Jahre alt ist, muss kein Relaunch her.

Oder mal so gefragt: Wann hatte Amazon.de seinen letzten Webseiten-Relaunch? Genau, ich habe ebenfalls keine Ahnung. Gefühlt muss das schon mehr als 10 Jahre her sein. Programmierer werden jetzt sagen „Hm, der Code von Amazon könnte besser sein“. Designer werden jetzt sagen „Hm, Amazon sieht schon ziemlich altbacken aus“. Die aktuellen Nachrichten sagen „Amazon verzeichnet Rekord-Gewinn“. Noch Fragen?

2. „Ich kann unsere eigene Webseite nicht mehr sehen.“

Selbst wenn dieser Satz von der Geschäftsführung höchst persönlich stammt, ist er kein Grund für einen „sinnvollen“ Webseiten-Relaunch.

Die Meinung eines Einzelnen oder des eigenen Unternehmens zählt nicht.

Es zählt die Meinung der (potenziellen) Kunden.

Ein Relaunch um des Relaunchs willen oder ein Design um des Designs willen, löst nicht die Probleme der Kunden. Es „kann“ sein, dass Ihre Zielgruppe ein frisches Design erwartet. In vielen Fällen liegt man damit aber falsch.

Menschen hassen Veränderungen. Leider. Das mussten auch schon große Unternehmen wie Facebook merken, und die haben gerade mal die Startseite ein wenig umgestellt. Zu viel „ungetestete“ Veränderung auf einmal kann Ihrem Online-Business schaden.

3. „Mit der alten Webseite ranken wir nicht gut bei Google.“

An dem Satz ist oft was Wahres, wenn er vom Unternehmen ausgesprochen wird. Trotzdem ist er in den meisten Fällen kein valider Grund für einen Webseiten-Relaunch.

Ein Relaunch verschafft keine besseren Rankings von heute auf morgen.

Ein Relaunch kann sogar den Rankings schaden, wenn er falsch durchgeführt wird.

Um sich in den organischen Suchergebnissen gut zu positionieren braucht man vor allem eines: „Guten“ Content. Zudem eine gute User Experience (UX) und einen suchmaschinenoptimierten HTML-Code. Für Ersteres braucht man ganz sicher keinen Webseiten-Relaunch. Und die beiden letzteren Punkte lassen sich hin und wieder auch ohne aufwändigen Webseiten-Relaunch lösen. Dann sogar deutlich Schneller.

4. „Wir brauchen ein neues Feature.“

Webseiten sind nie fertig. Sie sollten niemals den Fehler machen Ihre Webseite als fertiges Produkt zu betrachten. Wenn Sie sich eine Uhr kaufen, und sie benötigen eine neue Funktion, dann müssen Sie sich eine neue Uhr kaufen. Nicht so bei Webseiten.

Webseiten sind veränderbar.

Neue Funktionen können auch in eine bestehende Webseite eingefügt werden.

Es gilt zu prüfen, ob sich eine neue Funktion nicht auch in geringerer Zeit mit geringeren Kosten in die bestehende Webseite implementieren lässt, bevor man nur aus diesem Grund die Dinge durch einen groß angelegten Webseiten-Relaunch unnötig verkompliziert.


Die oben genannten Gründe, sind keine Gründe, die alleine oder ohne diese genauer zu hinterfragen, einen Webseiten-Relaunch rechtfertigen.

Doch was ist die Alternative zum Webseiten-Relaunch?

Die ständige Verbesserung der bestehenden Webseite (Webseiten-Optimierung).

Wie schon erwähnt, ist eine Webseite nie fertig. Eine Webseite ist ein kontinuierlicher Prozess. Probleme werden erkannt und Lösungen dazu erarbeitet. Immer mit dem Ziel, die Unternehmensziele voranzubringen, in deren Fokus die Zufriedenheit des Kunden stehen sollte.

Dies gilt auch für Webseiten, die ihren Relaunch gerade erst hinter sich haben.

Wenn man schon nur darüber nachdenkt, ob Relaunch oder Optimierung der bestehenden Webseite, dann ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Beides sind nur Mittel zum Zweck, Probleme der Nutzer zu lösen.

„Don’t redesign just to do something new, redesign because you have a better answer to the question.“ – Paul Scrivens

Webseiten-Konzeption mit über 10 Jahre Praxiswissen
Egal, ob Webseiten Relaunch oder Update: Ich unterstütze Sie bei der Webseiten-Konzeption - mit über 10 Jahre Erfahrung aus Web-Entwicklung und Online-Marketing.
Mehr erfahren